StockSelect - Investments
 
 
STOCKSELECT - Investments
  Devisen-Trader   Em. Markets-Trader   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Rohstoff-Trader   Hebelzertifikate-Trader   Stockstreet   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
Neue Trading-Dimensionen
Bei Amazon bestellen
Aktuell und kompetent - die ganze Palette der Technischen Analyse.
Von der Planung bis zur Umsetzung vermittelt Ihnen Erich Florek moderne Ansätze zum Thema und gibt Ihnen Spitzen-Tips für die Entwicklung von systematischen Handlungsstrategien an die Hand.
Erich Florek ist einer der führenden Experten auf dem Gebiet des technisch orientierten Day Trading.
Weiter lesenWeiter lesen 
 
08.04.20  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Ohne Aktienrückkäufe keine Erholung?"
Defensive Haltung vor der Berichtssaison Wenn die Weltwirtschaft für einen gewissen Zeitraum zum Erliegen kommt und die Berichtssaison vor der Tür steht, ist die Marschroute für Unternehmen klar. Sie schlagen defensivere Töne an, um die Erwartungshaltung an kommende Zahlen zu dämpfen. Es dürfte klar sein, dass das breite Zahlenwerk in der Berichtssaison nicht viel Anlass zur Freude geben wird. Unternehmen überprüfen ihre Dividendenzahlungen und überdenken ihre Aktienrückkaufprogramme. Wenn Unternehmen keine eigenen Aktien mehr kaufen, vermeintlich eine Hauptquelle für die Nachfrageseite im Aktienmarkt, wie soll dann die Erholung aus dieser schwierigen Situation gelingen? Nicht nur die Unternehmen sind aktiv Aktienrückkaufprogramme werden oftmals als wichtige und unersetzliche Stüt ... vollständiger Text  Artikel lesen
02.04.20  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher:"Wichtige Rechnungen in fallenden Märkten"
Prozentuale Zahlenspiele Immer wenn Aktienmärkte eine schwierige Phase durchmachen, haben viele Anleger mit zunehmender Furcht zu kämpfen. Die Ursachen hierfür liegen nicht nur in den negativen Schlagzeilen begründet, sie basieren auch auf einer einfachen Rechnung: Um die prozentuale Abwärtsbewegung in einem Bärenmarktszenario auszugleichen, müssen Aktienmärkte eine prozentual erheblich stärkere Aufwärtsbewegung vollführen, um den Ausgangspunkt wieder zu erreichen. Ganz konkret hat der MSCI World Index in US-Dollar innerhalb von ca. fünf Wochen bis zu 34,0 Prozent verloren. Ausgehend vom bisherigen Tiefpunkt am 23. März 2020 müssen also nicht weniger als 51,6 Prozent Zuwachs erzielt werden, um diesen Kursverfall wieder auszugleichen. Erholungsbewegungen im Fokus Zum zwischenzeitli ... vollständiger Text  Artikel lesen
27.03.20  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Märkte gehen voran - Daten folgen nach"
Beachten Sie den zeitlichen Vorlauf In den letzten fünf Wochen haben die Aktienmärkte weltweit eine steigende Wahrscheinlichkeit für eine globale Rezession rasant eingepreist. Die weit verbreiteten Bemühungen zur Eindämmung von COVID-19 sorgen für eine enorme Beeinträchtigung der Geschäftstätigkeit. ABER: Aktienmärkte blicken in die Zukunft, Wirtschaftsdaten ziehen dagegen tendenziell nach. Die jüngsten Einkaufsmanagerindizes belegen beispielhaft dieses Grundprinzip. Erwartungsgemäßer Daten-Schock Einkaufsmanagerindizes entstehen aus monatlich durchgeführten Umfragen unter tausenden Unternehmen, die eine Einschätzung darüber abgeben, ob die Geschäftstätigkeit im Vergleich zum Vormonat gefallen, gestiegen oder konstant geblieben ist. Verschiedene Kategorien wie Produktionsmenge, Ne ... vollständiger Text  Artikel lesen
19.03.20  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Zeitlose Mittel gegen die Panik"
„In der Finanzwelt herrscht Chaos, sowohl in den USA als auch im Rest der Welt. Durch ihre Probleme hat auch die breite Wirtschaft Leck geschlagen, an den undichten Stellen ist es jetzt zu einer Eruption gekommen. Kurzfristig wird die Arbeitslosigkeit steigen, die Geschäftstätigkeit wird zurückgefahren und die Schlagzeilen werden angsteinflößend bleiben. Deshalb… habe ich amerikanische Aktien gekauft.“ So beginnt Warren Buffett seine Kolumne in der New York Times im Oktober 2008. An den globalen Aktienmärkten kam es damals zu einer kräftigen Verkaufswelle, ähnlich zu den Vorkommnissen, die wir jüngst erlebt haben. Natürlich ist die konkrete Situation heute eine andere, aber es gilt das Grundprinzip: Wer in einer Panik kühlen Kopf bewahrt, wird letztendlich die Oberhand gewinnen. Aktieni ... vollständiger Text  Artikel lesen
06.03.20  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Eine Woche zum Vergessen"
Was bedeutet diese Korrektur? In den letzten Handelstagen konnten sich die globalen Aktienmärkte von der „schwarzen“ Woche etwas erholen. Zuvor musste der MSCI World Index jedoch einen schnellen Rücksetzer um 13,3 Prozent hinnehmen. Rekordverdächtig schnell! Es ist verständlich, dass die Emotionen der Anleger in dieser Phase hochkochen. Es scheint kein Entrinnen vor dem Corona-Virus zu geben - zumindest was die flächendeckende Berichterstattung in den Finanzmedien angeht. Erinnerungen werden wach Die Macht der Psychologie schlägt zu. Scharfe Rückgänge wecken stets Erinnerungen an dunkle Marktepisoden: Von der Weltwirtschaftskrise 2008 über die Eurokrise 2011 bis hin zur kräftigen Korrektur 2018/2019. Der berühmte Investor Ben Graham erkannte schon früh: Kurzfristig verhalten si ... vollständiger Text  Artikel lesen